Ein Bewegungsablauf in Wiederholung.
Pinselstriche werden nach einem vorher definierten Ablauf aneinander
gereiht. Die Aneinanderreihung orientiert sich an der Form
des Bildträgers. Durch die Wiederholung des Vorgangs überlagern
und „überschreiben“ sich die Pinselstriche der noch frischen Ölfarbe.
Die Ungenauigkeiten im Malprozess lassen Pinselstriche vorheriger
Schichten sichtbar. Eine Textur entsteht. Der „Fransen“-Rand entsteht
durch das ständige abstreifen des Pinsels, wenn ein Pinselstrich
durchgeführt wurde.

Arbeiten aus dieser Werkgruppe:

SEARCH THIS

SHARE THIS

Share on email
Share on telegram
Share on print
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pocket

DID YOU KNOW?

By clicking on the title in the upper right corner you can share this page
Try it! It’s easy.